Llucmajor im Spanien-Lexikon

Flächenmäßig gesehen ist die Gemeinde Llucmajor die größte Gemeinde auf den gesamten Balearen. Sie befindet sich auf Mallorca. Ihr Einzugsbereich reicht dabei bis hin nach Arenal, sowie in die Bucht von Palma und umfaßt einen Großteil der Südküste. Die rund 20.000 Menschen in Llucmajor leben noch heut überwiegend von der Landwirtschaft und der Schuherstellung.

Für die Einwohner Mallorcas hat der Ort eine große historische Bedeutung. Fand doch hier im Jahr 1349 die Schlacht statt, die das Ende des Königreichs Mallorca einleitete. Hier fiel der 3. Herrscher der Geschlechts, das einst das Königreich Mallorca gegründet hatte – Jakob III. Dessen Sohn und dessen Tochter erhoben später Anspruch auf die Thronrechte, Mallorca aber ging mit dem Jahr 1349 endgültig in den Besitz der Krone Aragoniens über. Mit König Jakob III. starb damals für lange Zeit – für mehr als sechs Jahrhunderte der Traum der Unabhängigkeit der Balearen, bzw. von Mallorca. An das für Mallorca schicksalhafte Datum, den 25. Oktober 1349 erinnert heute ein Denkmal. Im Stadtzentrum befindet sich auch ein Standbild von Jakob III. Ein weiteres Denkmal in Llucmajor ist den Schumacher gewidmet.

Mallorcas größter Gemüsemarkt findet im Übrigen auf dem Placa Espana in Llucmajor statt. Neben diesem Ereignis sollte man, wenn man Llucmajor besucht, auch die Pfarrkirche San Miguel gesehen haben, die aus dem Jahr 1248 stammt. Ihr heutiges Aussehen erhielt die Pfarrkirche im 18. Jahrhundert. Einst begraben hier lag König Jakob III., dessen Überreste jedoch heute in der Kathedrale zu Palma ruhen. Nördlich der Gemeinde Llucmajor befindet sich auch noch eine weitere Sehenswürdigkeit – der Kloserberg Randa.

In diesem Artikel wird das Thema Llucmajor behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum