Beliebte Artikel

Madrid
Madrid Madrid

Lanzarote
Lanzarote Lanzarote

Kanaren
Kanaren Kanaren

Las Palmas im Spanien-Lexikon

Mit rund 400.000 Einwohnern ist die Stadt Las Palmas de Gran Canaria die größte Stadt auf den Kanarischen Inseln. Las Palmas ist die Hauptstadt der Autonomen Region der Kanarischen Inseln. Der Hafen ist sehr wichtig. In Las Palmas gibt es sehr berühmte Bauwerke wie die 5-schiffige Kathedrale Santa Ana, welche der Sitz des Bischofs der Kanarischen Inseln ist, sowie der sehr prachtvolle Kolonialbau „Casa Colón“, in dem sich das Kolumbus-Museum befindet. Das „Museo Canario“ mit einer Sammlung von altkanarischen Fundstücken, das „Museo Néstor“ mit den Werken von Néstor Martín-Fernández de la Torre, die „Casa Museo Péres Galdós“ mit den Werken des berühmten Schriftstellers, oder das große Wissenschaftsmuseum „Museo Elder“, welches am Parque Santa Catalina liegt sowie das berühmte Zentrum für Moderne Kunst sind als weitere Museen von Las Palmas zu nennen. Die Festungsanlage „Castillo de la Luz“ befindet sich im Süden von Las Palmas und stammt aus dem 16. Jahrhundert und steht aufgrund ihres Alters unter Denkmalschutz. 1990 wurde die Anlage restauriert und heute findet man darin das Schifffahrtsmuseum mit Kultur- und Ausstellungsräumen der Stadt. Aufgrund der Renovierungsarbeiten kann man es zurzeit nur von außen besichtigen. Die Strandpromenade von Las Palmas heißt „Paseo de las Canteras“ und gehört zu den weltweit schönsten Stadtstränden. Ein sehr modernes Konzerthaus, das „Auditorio Alfredo Kraus“ liegt am nördlichen Stadtausgang direkt am Meer. Seinen Namen hat es von dem in der Stadt Las Palmas geborenen Tenor Alfredo Kraus erhalten. Außerdem gibt es noch mehr berühmte Söhne der Stadt wie der Maler Manolo Millares Sall oder der Schriftsteller Benito Péres Galdós. Da der Kern der Stadt viele Touristen anzieht, wurde er verkehrstechnisch vor mehreren Jahren entlastet, in dem neben einem Tunnel, der früher die einzige Verbindungsstraße zwischen dem Süden und dem Norden der Insel war, seit 2004 eine neue Umgehungsstraße gebaut wurde, die für die Entlastung der Innenstadt sorgte. Die Bevölkerung nennt dieses Phänomen „Panza de burro“ und dies hatte zur Folge, dass der Tourismus in den Süden der Insel Gran Canaria verlagert wurde, und die belebte Hauptstadt entlastet wurde. Heute konzentriert sich der Tourismus auf Maspalomas und die Costa Mogán. Laut einer Studie ist Las Palmas de Gran Canaria dennoch die Stadt mit dem besten Klima der Welt. Jedes Jahr im Februar herrscht in Las Palmas ein wochenlanger Karnevalsrummmel, was hie „Carnaval“ genannt und mit großem Tamtam gefeiert wird. Bemerkenswert ist die Konkurrenz zwischen der Stadt Las Palmas de Gran Canaria und der Stadt Santa Cruz de Tenerife.



Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Parlamentarische
Erbmonarchie
Amtssprache: Spanisch
Hauptstadt: Madrid
Einwohnerzahl: ~45 Mio.
Fläche: 504.646 km²
Währung: Euro
Kfz-Kennzeichen: E
Internet-TLD: .es
Telefonvorwahl: +34